Urlaub auf dem Bauernhof im Schwarzwald

Morgens vom Krähen des Hahnes geweckt werden, oder vom Röhren des Treckers, so sah zwei Wochen der morgendliche Alltag der Jungen aus.
Vor dem Frühstück hieß es bereist „schnallt euch die Wanderschuhe an“, denn die Brötchen müssen im ca. 2 Km entfernten Dorf geholt werden.

In den zwei Wochen Urlaub auf dem Bauernhof, lernten die Jungen viel über Landwirtschaft und konnten die schöne Natur des Schwarzwaldes in ihrer Gänze bei großartigen Wandertouren entdecken.
Auch die umliegenden Freibäder und Badeseen wurden abgeklappert und auf ihren Spaßfaktor untersucht.

Nach zwei actionreichen Wochen im Schwarzwald hieß es für die Jungen wieder Tetris spielen mit dem ganzen Gepäck im Bus und hoffen, dass man ohne Stau wieder ankommt.

Urlaub in der Eifel … Wir hatten Glück

Die Reisegruppe der Mädels hatte riesiges Glück, dass sie trotz der Hochwasserkatastrophe trockenen Fußes ihre gemütliche Unterkunft nahe des Rursees in der Eifel beziehen konnten.

Dank des herrlichen Wetters in der ersten Woche konnten die Mädchen viel Zeit im Naturfreibad am Rursee, im Adler- uns Wolfspark oder im Wildpark Hellenthal verbringen!
Es war ganz schön aufregend, Wölfe aus nächster Nähe zu sehen. Bei dieser Begegnung stellten wir fest, dass die neuen Bewohner unserer Wälder gar nicht so bedrohlich sind, wie sie so häufig in Büchern dargestellt werden.

Obwohl das Wetter in der zweiten Woche etwas zu wünschen übrig ließ, tat dies der ausgezeichneten Urlaubsstimmung keinen Abbruch. Mit spannenden Minigolf-Matches, Bastelrunden und kleinen Museumstouren war auch die zweite Urlaubswoche aufregend und voller Highlights.